Leistungsabzeichen

Das Können unter Beweis stellen und Abzeichen erhalten.

Jugendleistungsabzeichen

Die Jugendleistungsprüfung besteht aus mehreren praktischen Aufgaben die einzeln und im Trupp zu bewältigen sind und einem theoretischen Teil.

LeistungsprüfungZu den Einzelübungen gehörte das Anlegen eines Brustbundes, das Einbinden eines Saugkorbes mit dem Mastwurf und das Aufziehen eines angekuppelten Strahlrohres. Neben diesen wichtigen Knoten, musste ein Schlauch möglichst gerade ausgerollt werden sowie eine Feuerwehrleine in einen markierten Zielbereich geworfen werden.

Der Einsatz einer Kübelspritze, das Kuppeln eines Saugschlauches, die Vornahme eines C-Strahlrohres und das zusammen Kuppeln einer 90 Meter langen Schlauchleitung und Gerätekunde gehörte zu den Truppaufgaben, die die Jugendlichen in Zweier bzw. Vierertrupps abarbeiteten.

Nachdem dann noch ein Theorietest bestanden wird, können die Jugendlichen die begehrte Jugendleistungsspange aus den Händen von Kreisbrandrat und Kreisjugendwart in Empfang nehmen, welche sie auch noch als aktive Feuerwehrmänner an der Uniform tragen dürfen.

 

Wissenstest

Die Vermittlung des feuerwehrtechnischen Wissens bildet einen der Schwerpunkte der Arbeit in der Jugendfeuerwehr. Das Ziel dieser Arbeit ist, das Interesse und die Freude der Feuerwehranwärter am Dienst in der Feuerwehr zu fördern, um dadurch eine dauerhafte Bindung zur Feuerwehr zu ereichen.

Der Wissenstest ist hierzu ein attraktives Instrument der Jugenfeuerwehrarbeit um dieses Ziel zu erreichen!

Der Wissenstest richtet sich an Jugendliche im Alter von 12 bis 18 Jahren. Er wird in den Stufen bronze, silber, gold und Wiederholungsstufen abgelegt. (Quelle: www.sfs-w.de)

Jugendflamme Stufe 1 + 2

Bei de Jugendflamme werden einfache Tätigkeiten aus dem Jugendfeuerwehrdienst abgefragt. Aber auch Alltagsfragen könnten abgefragt werden, z.B. Sicherheitsmerkmale an einem Fahrrad. Die Jugendflamme ist vor allem für die jüngeren Mitglieder gedacht, die noch nicht an der Jugendleistungsprüfung teilnehmen können.
Die Stufe 1 kann der Jugendwart selbst abnehmen. Bei der Stufe 2 kommt der Kreisjugendwart.

Leistungsabzeichen "Wasser" in Bronze

Ab 16 Jahren können die Jugendlichen am ersten Leistungsabzeichen der Aktiven teilnehen.
Beim Leistungsabzeichen "Die Gruppe im Löscheinsatz" muss unter Zeit ein kompletter Löschaufbau vom Hydranten bis zur Wasserabgabe vorgenommen werden. Weiter muss eine Saugleitung gekuppelt werden.
Jeder Teilnehmer muss zudem einen bestimmten Knoten vorzeigen können.

 

.